Von der Piccolo Espansibile zur SVECOM – P.E.

Es waren die Jahre des Nachkriegsbooms in Italien.

Sie zeichneten sich durch Tatendrang, Ideen und die Fähigkeit zur Umsetzung aus. Ein günstiges Klima zum Aufbau neuer Unternehmen, ein Wind des Fortschrittes und der Innovation, der auch Vincenza, eine kleine Stadt in Norditalien, durchquerte. Hier gründeten drei junge Männer, Giovanni Marin, Giancarlo Marin und Ferdinando Lovato zusammen mit wenigen Mitarbeitern eine Werkstätte zur Fertigung der ersten Spannsysteme. Piccolo Espansibile war der Name des Unternehmens, das wie folgt entstand: mit blauen Arbeitsanzügen und dem Unternehmensgeist der drei jungen Männer.